30.10.10 - Bezirksliga Männer: HCAB -TSV Fortschritt Mittweida 26:24 (16:10)

Sieg für die HCAB-Männer im Spitzenspiel

Auch im neunten Pflichtspiel der Saison ließen sich unsere Bezirksliga-Handballer nicht aus der Erfolgsspur schubsen. Im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter bezwangen unsere Männer den spielstarken TSV Fortschritt Mittweida mit 26:24 und bauten die Tabellenführung aus. Ehe es allerdings soweit war, musste ein hartes Stück Schwerstarbeit bewältigt werden. Bereits in der Anfangsphase zeigten die Gäste, warum sie mit 10:2 Punkten auf Platz zwei der Tabelle rangieren. Eine 3:1 Führung unseres Teams aus der 3. Minute konnte der TSV in der 14. Minute zum 6:6 egalisieren und die Begegnung verdiente sich das Prädikat Spitzenspiel allmählich. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Hausherren die Partie besser in den Griff, es folgte die beste Phase des HCAB. Aus einer starken Defensive wurden die Mittweidaer über Tempogegenstöße unter Druck gesetzt und über 13:9 in der 24. Minute wurde ein beruhigender 16:10 Halbzeitstand herausgeworfen. So gab es in der Pause recht wenig anzumerken. „Haltet die Körperspannung und setzt den Gegner weiter unter Druck“, waren die mahnenden Worte von Trainer Jörg Glowalla die Konzentration hochzuhalten. Bis zum 18:12 in der 37. Minute beherzigten das seine Schützlinge auch, aber die Wurfquote wurde zunehmend schlechter. Immer öfter entschärfte der starke Gästetorhüter beste Möglichkeiten der Erzgebirger und auch die sonst so starke Abwehr geriet etwas ins Wanken. Die Gäste nutzten eine siebenminütige Torflaute unserer Mannschaft und verkürzten bis zur 46. Minute auf 20:19, die Begegnung war wieder völlig offen. Was folgte, war ein offener Schlagabtausch und die kämpferischen Elemente überwiegten nun, da beide Teams bedingungslos um den Sieg fighteten. Unsere Jungs legten zum 21:19 (49.) und 22:20 (54.) vor, konnten die am oberen Limit spielenden Gäste aber nicht abschütteln. Torsten Meyer, der eine eher durchwachsene Wurfquote an diesem Tag nachwies, war der Protagonist der Schlußminuten. Zwei Treffer von ihm und ein herausgeholter Strafwurf der von Michael Wagner genutzt wurde, zeichneten letztendlich für den 26:24 Endstand. Mit 14:0 Punkten bleibt der HCAB weiter verlustpunktfreier Spitzenreiter. (mwnr)

HCAB: Dietrich – Hartmann (3), Meyer (6), Wagner (7/6), Eck (4), Kanzler (3), Richter (1), Blechschmidt (2), Breitfeld, Fritzsch, Weber, Sonnemann

 

Vorbericht:

 

30.10.2010 - Bezirksliga Männer: HCAB - TSV Fortschritt Mittweida

Nachdem sich unsere Bezirksliga-Handballer beim schweren Auswärtskampf in Rodewisch (36:26) in blendender Verfassung präsentierten und auch der Tabellenzweite Fortschritt Mittweida gegen Zwönitz nicht patzte, kommt es am Samstag in der Annaberger Silberlandhalle zum absoluten Spitzenspiel Erster gegen Zweiter. Zieht man die Statistik zu Rate, erscheint die Aufgabe als absolut lösbar. In einem Punktspiel verloren die Erzgebirger noch nie gegen Mittweida, was allerdings in keinster Weise eine Garantie ist. Ungern erinnern sich unsere Männer an das Heimspiel der letzten Saison. Nach einer Führung von sage und schreibe neun Toren verschenkte der HCAB am Ende noch einen Zähler, den einzigen Punkt seit man aufeinandertrifft. Diesmal sollen keine Geschenke verteilt werden, klare Zielstellung ist ein Sieg und der damit verbundene Ausbau der Tabellenführung. Da sich unser Team in einer hervorragenden körperlichen Verfassung befindet und zudem noch in Bestbesetzung antreten kann, sind alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Abschneiden gegeben. Außerdem sollte der starke Auftritt bei den Rodewischer Handballwölfen das nötige Selbstvertrauen verleihen, auch diese Hürde vor heimischer Kulisse zu überspringen. (mwnr)

Anwurf: Samstag 17 Uhr Silberlandhalle

 

   
   

Nächste Heimspiele  

   

annen-apotheke

stadtwerke annaberg

freie presse

erzgebirgssparkasse

winkler touristik

autohaus seifert

herklotz allianz